ORF streicht Larissa Marolts "A-Team"-Best Of

Mit dem engagierten "A-Team für Österreich" war Larissa Marolt noch bis vor kurzem in ganz Österreich unterwegs.
Mit dem engagierten "A-Team für Österreich" war Larissa Marolt noch bis vor kurzem in ganz Österreich unterwegs.
ORF
Mit dem "A-Team für Österreich" rückt das Austro-Model brisante Themen vor die TV-Kamera. Ein Best-Of wird es aber laut ORF trotzdem nicht geben.

Bitterer Rückschlag für Model und Schauspielerin Larissa Marolt (28) und ihr "A-Team für Österreich": Ihre Sendung, in der sie seit Herbst 2020 gesellschaftspolitische Themen im ORF-Hauptabendprogramm behandelt, ist nach nur einer Handvoll Episoden zu Ende. Zwar setzten sich die einzelnen Folgen der Reihe unter anderem mit heiklen Themen wie Hass im Netz oder Lebensmittelverschwendung auseinander, ein zunächst geplantes Best-Of wird es aber laut ORF trotzdem nicht geben.

Schade, denn erst vor wenigen Tagen freute sich die ehemalige "Germany Next Topmodel"-Kandidatin noch auf Instagram über weitere Dreharbeiten in diesem Jahr. "Zurück am Set", meldete sie sich bei ihren Fans zurück, dürfte aber zu diesem Zeitpunkt noch nichts von den ORF-Plänen gewusst haben, die Sendung vorzeitig aus dem Programm zu nehmen.

Das Doku-Format lag weit hinter den Erwartungen zurück, wie der Sender seine Entscheidung in der Tageszeitung "Der Standard" erklärt. "Das Sendungskonzept des 'A-Teams', das in einigen nordischen Ländern hervorragend funktioniert, hat beim österreichischen Publikum leider nicht den gewünschten Anklang gefunden", heißt es in einem Statement. Weil der Publikumsstrom von Sendung zu Sendung schwächer wurde, hat man sich dazu entschieden, das "A-Team für Österreich" ohne Best-Of zu verabschieden. Moderatorin Larissa hat sich zum überraschenden Sendungs-Aus noch nicht geäußert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Larissa MaroltORF

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen