Kutschenpferd schleift Schwangere (28) über Straße mit

Im bayrischen Brauchtum spielen Pferde immer noch eine zentrale Rolle. (Symbolbild)
Im bayrischen Brauchtum spielen Pferde immer noch eine zentrale Rolle. (Symbolbild)Florian Werner / Lookphotos / picturedesk.com
In Bayern ist eine Schwangere nach einem Sturz von einer Kutsche verletzt worden. Die junge Frau hatte aber großes Glück in ihrem Unglück.

Im bayrischen Oberallgäu ist am Sonntagnachmittag ein Kutschenpferd während des Abspannens plötzlich durchgegangen. Das Tier rannte plötzlich mitsamt der Kutsche in der Gemeinde Untrasried vom Hof. 

Eine 28 Jahre alte Schwangere, die dabei noch auf der Kutsche gesessen hatte, stürzte auf die Straße, als das Gefährt zur Seite kippte. Dabei wurde sie laut Polizei am Hinterkopf und am Bein verletzt. Doch es kam noch schlimmer!

Zügel rissen

Die Zügel verfingen sich an ihren Beinen, wodurch die junge Frau von dem Pferd mitgerissen und mitgeschleift wurde. Doch sie hatte extremes Glück, die Zügel rissen bereits nach einigen Metern.

Die 28-Jährige wurde mit dem Rettungswagen in das Klinikum Kempten zur weiteren Abklärung gebracht. Innere Verletzungen konnten glücklicherweise nicht festgestellt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
BayernDeutschlandUnfallSchwangerschaft

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen