Kylie Minogue: Glaubt nicht an die große Liebe

Das wird ihr Freund aber gar nicht so gerne hören: Die Popsängerin Kylie Minogue (44) glaubt nicht an die große Liebe. Sie ist zwar im Moment mit ihrem Freund, dem Model Andres Velencoso (34), "glücklich", wie sie der "Bild am Sonntag" in einem Interview sagte, "trotzdem glaube ich nicht, dass es den einen Mann gibt, mit dem ich für immer und ewig zusammen sein werde. Dafür bin ich nicht gemacht."
. Sie ist zwar im Moment mit ihrem Freund, dem Model Andres Velencoso (34), "glücklich", wie sie der "Bild am Sonntag" in einem Interview sagte, "trotzdem glaube ich nicht, dass es den einen Mann gibt, mit dem ich für immer und ewig zusammen sein werde. Dafür bin ich nicht gemacht."

Minogue denke nicht, dass diese romantische Liebe für sie funktioniere. "Ich glaube, dass jeder von uns sein Leben lebt und hin und wieder einen Menschen trifft, mit dem er einen Teil des Weges gemeinsam geht. Das ist meine realistische Lebenseinschätzung, bedeutet aber nicht, dass ich keine Schnulzen anschaue."

"The Abbey Road Sessions" (EMI) veröffentlicht. Darauf präsentiert sie mit Orchesterbegleitung zahlreiche ihrer Hits in neuen Arrangements.

Stalker

Kylie feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum im Musikgeschäft. Ihre erste Single "Locomotion" kam 1987 heraus.

Doch seitdem hatte die Sängerin nicht immer Glück. In der Vergangenheit war sie oft Opfer von Stalkern. Hat dies zu ihrer Einstellung mit beigetragen?

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen