Ladendiebin wurde in Fotobox festgehalten

Die mutmaßliche Ladendiebin kam nicht weit.
Die mutmaßliche Ladendiebin kam nicht weit.Bild: heute.at
Weil eine mutmaßliche Ladendiebin fliehen wollte, wurde sie kurzerhand in eine Fotobox gedrängt, bis die Polizei im Supermarkt eintraf.

Zu besonderen Mitteln musste eine Detektivin in Graz greifen, um eine mutmaßliche Ladendiebin festzuhalten. Um sie an der Flucht zu hindern, wurde sie in eine Fotobox gedrängt.

Am späten Samstagnachmittag versteckte eine 49-Jährige in einem Supermarkt in der Triester Straße mehrere Lebensmittel unter ihrer Jacke und wollte das Geschäft verlassen. Eine Ladendetektivin beobachtete die Frau dabei und wollte sie im Ausgangsbereich anhalten. Die Tatverdächtige versuchte sich einige Male loszureißen und dürfte die Detektivin leicht verletzt haben.

Passantin eilt Detektivin zur Hilfe

Erst mit Hilfe einer Passantin konnte die Verdächtige an der Flucht gehindert werden. Die Passantin und die Detektivin drängten die mutmaßliche Diebin in eine Fotobox und konnten sie bis zum Eintreffen der Polizei an der Flucht hindern.

Die Verdächtige führte in einem Rucksack weitere Lebensmittel mit sich, die möglicherweise von gleichgelagerten Straftaten im Stadtgebiet stammen dürften. Diesbezüglich sind weitere Erhebungen notwendig. Die nicht geständige 49-Jährige wird angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sturm GrazGood NewsLPD SteiermarkDiebstahl

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen