Oscar-Duett von Gaga und Cooper ging unter die Haut

Der Song "Shallow" aus dem Film "A Star Is Born" holte sich einen Oscar. Die Live-Version machte deutlich, dass das verdient war.
Einen Golden Globe und zwei Grammys räumten Lady Gaga und Bradley Cooper mit "Shallow" im Vorfeld der Oscars schon ab. Dementsprechen galt der Titel, bei dem auch Star-Produzent Mark Ronson sein goldenes Händchen mit im Spiel hatte, als Favorit in der Kategorie "Bester Filmsong".

Doch bevor es am Sonntagabend ernst wurde, durften Gaga und Cooper das Lied gemeinsam performen. Beide nahmen dafür an einem goldfarbenen Klavier Platz. Der ganze Auftritt wurde für das TV-Publikum von der Bühne herab in den Saal hinein gefilmt. Eine sehr ungewöhnliche Kameraeinstellung für eine Awardshow.



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Chemie stimmte auf jeden Fall. Fast wirkte es so, als wären sie für die etwas mehr als drei Minuten alleine im Saal und stünden nicht im Fokus von Millionen von Fernsehzuschauern. Mit Standing Ovations wurde das Duo dann von den Gästen im Dolby Theatre in Hollywood. Auf Twitter sorgte die Intimität zwischen den beiden für viel Gesprächsstoff. Gerade auch aus dem Grund, weil Gaga seit Kurzem wieder Single ist. Irina Shayk, die Partnerin von Cooper, saß im Publikum.

Wenig später durfte sich die 32-jährige Sängerin ihren ersten Oscar abholen. Bei der Dankesrede flossen wie immer ein paar Tränen.

Es war erst das zweite Mal, dass Cooper und Gaga den Song vor einem Live-Publikum aufführten. Die Sängerin, die momentan fast jeden Abend in Las Vegas auf der Bühne steht, hat "Shallow" dort einmal mit dem Schauspieler als Gast zum Besten gegeben. (baf)

Nav-AccountCreated with Sketch. baf TimeCreated with Sketch.| Akt:
USAMusikStarsKonzertLady GagaOscars

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema