Lärm-Einsatz, dann erleben Polizisten Überraschung

Blick auf Wohnbauten in der Dommesgasse in Wien-Simmering
Blick auf Wohnbauten in der Dommesgasse in Wien-SimmeringGoogle Street View
Kurz vor der Mittagsglocke läuteten in der Notrufzentrale der Wiener Polizei das Telefon: Vor Ort erlebten die Beamten dann eine Überraschung.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Simmering wurden alarmiert, da sich eine Frau von dem "Getrampel" des Nachbarn über ihrer Wohnung in der Dommesgasse gestört fühlte.

Als die Polizisten bei dem vermeintlichen Lärmverursacher klopften, öffnete ihnen ein 35-jähriger Österreicher. Sofort bemerkten die einschreitenden Beamten einen starken Geruch nach vermutlich Cannabis.

Der Tatverdächtige stritt zunächst ab, Suchtmittel in der Wohnung zu verwahren, übergab in weiterer Folge aber ca. 50 Gramm Cannabiskraut an die Beamten.

Das Suchtmittel wurde sichergestellt, der 35-Jährige wurde gemäß dem Suchtmittelgesetz angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
SimmeringWienDrogenmissbrauch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen