"Kein Kontakt"

Lässt er Charles abblitzen? Harry spricht Klartext

Bald versammeln sich die Royals, um den Geburtstag von Charles zu feiern. Laut Medien würde Harry dessen Einladung abgelehnt haben. Jetzt spricht er.

Lässt er Charles abblitzen? Harry spricht Klartext
Harry lässt seinen Vater zu dessen Geburtstag sitzen.
Reuters

Die Beziehung zwischen König Charles III. (74) und Prinz Harry (39) gilt zurzeit an ihrem Tiefpunkt. Mit der Veröffentlichung von Harrys Memoiren "Spare" Anfang des Jahres und der vorher publizierten Netflix-Doku "Harry & Meghan" scheint eine Versöhnung immer schwieriger zu werden. Wie ein Royal-Kenner gegenüber "Sunday Times" berichtete, soll der Monarch trotz allem einen Annäherungsversuch gewagt und seinem Sohn eine Einladung zu seinem 75. Geburtstag gesendet haben. Diese habe der Prinz jedoch laut Berichten abgelehnt. Die Empörung von Royal-Fans war groß darüber. Nun meldet sich der 39-Jährige allerdings zu den Behauptungen.

Alles gelogen? Harry und Charles haben "keinen Kontakt"

Das Fernbleiben von Harry soll den 74-Jährigen "verletzt" haben, da es ein "wichtiger Meilenstein im Leben" sei, erklärte eine Quelle des Palasts gegenüber der Presse und behauptete weiter: "Sein Entscheid ändert nichts an der Liebe des Königs zu seinem Sohn. Er wird seinem Sohn niemals eine Einladung zu einem Familientreffen vorenthalten, denn das entspricht nicht seiner Person."

Wie es aussieht, dürfte aber alles anders sein. Wie die "Daily Mail" nämlich schreibt, hätte der jüngste Sohn des Königs trotz aller Meldungen gar keine Einladung von seinem Vater erhalten. Ihr Sprecher teilt der britischen Zeitung mit, zwischen Harry, Meghan und dem Buckingham Palace gäbe es "keinen Kontakt". Von einer großen Geburtstagsfeier habe man keine Information bekommen und eine Einladung wäre bisher ausgeblieben.

Sie hatten keine Einladung erhalten und wussten nichts von Feierlichkeiten
Harrys und Meghans Sprecher
zu den Meldungen gegenüber "Daily Mail"

"Es gab keinen Kontakt bezüglich einer Einladung zum bevorstehenden Geburtstag Seiner Majestät", heißt es vom Team von Harry und Meghan. "Es ist enttäuschend, dass die Sunday Times diese Geschichte falsch berichtet hat", wird weiter klargestellt. "Sie hatten keine Einladung erhalten und wussten nichts von Feierlichkeiten, bis die Geschichten herauskamen", sagt der Sprecher und fügte hinzu: "Ich bin mir sicher, dass der Herzog einen Weg finden wird, sich privat zu melden und Seiner Majestät wie er alles Gute zum Geburtstag zu wünschen, wie er es bisher immer getan hat."

    Prinz Harry
    Prinz Harry
    (Bild: ORF/BBC/Peter Thorn)

    Familien-Aussenseiter Harry

    Zuletzt hat Harry seinen Vater bei der Krönung von König Charles III. und Königin Camilla im Mai gesehen. Dabei handelte es sich jedoch mehr um eine Prinzip-Erscheinung, da er nach der Zeremonie bereits wieder den ersten Flieger zurück in die USA nahm, wo er den vierten Geburtstag von Sohn Archie feierte.

    Vor fünf Jahren sah das Verhältnis in der Königsfamilie jedoch noch besser aus. Damals verschoben Harry und Meghan für die Party zu Charles’ 70. Geburtstag sogar ihre Hochzeitsreise und machten auf Bildern einen glücklichen Eindruck. Jüngsten Informationen zufolge will Harry das Verhältnis zwischen seinen Kindern und deren Cousins, Prinz George, Prinz Louis und Prinzessin Charlotte, verbessern und ist unter anderem daher zurzeit auf der Suche nach einer Wohnsituation im Vereinigten Königreich. Ob sich dadurch auch das Verhältnis zu König Charles verbessert, ist jedoch nicht klar.

    VIP-Bild des Tages

      Schauspieler Florian David Fitz transportiert seinen Hund auf die etwas andere Art.
      Schauspieler Florian David Fitz transportiert seinen Hund auf die etwas andere Art.
      Instagram/florian.david.fitz
      20 Minuten, red
      Akt.