Umstrittenes Projekt

Land enteignet sieben Bauern für Bau von Umfahrung

Für den Bau der Ostumfahrung Wr. Neustadt wurden jetzt entsprechende Enteignungsbescheide zugestellt.

Niederösterreich Heute
Land enteignet sieben Bauern für Bau von Umfahrung
Land enteignet sieben Bauern für Bau von Umfahrung
Plattform "Vernunft statt Ostumfahrung"

Für den Bau der Ostumfahrung Wr. Neustadt wurden nun Enteignungsbescheide zugestellt. Sieben Bauern wollen diese anfechten – und notfalls bis zum Verfassungsgerichtshof gehen.

Sieben Grundeigentümer sollen für den Bau der umstrittenen Ostumfahrung Wr. Neustadt enteignet werden. Entsprechende Bescheide ergingen im Behördenverfahren der Abteilung Bau- und Raumordnungsrecht des Landes Niederösterreich, so Gerhard Fichtinger vom NÖ Straßendienst zur APA.

Verfahren zur Enteignung

Die Verfahren zur Enteignung von neun Grundeigentümern liefen seit dem Vorjahr. Zwei Betroffene nahmen laut Fichtinger das Angebot des Landes an. Insgesamt habe man sich bereits mit 93 Prozent der Grundeigentümer (Anm.: über 90) gütlich geeinigt.

Land enteignet sieben Landwirte für Bau von Umfahrung

1/7
Gehe zur Galerie
    Land enteignet sieben Bauern für Bau von Umfahrung
    Land enteignet sieben Bauern für Bau von Umfahrung
    Plattform "Vernunft statt Ostumfahrung"

    "Die Betroffenen werden – mit unserer Unterstützung – die Enteignungsbescheide rechtlich bekämpfen, notfalls abermals bis zum Verfassungsgerichtshof", so Anwalt Wolfram Proksch, der die Landwirte vertritt. Die nächste Instanz ist das Landesverwaltungsgericht. Das über 50 Jahre alte Projekt sei "nie umfassend geprüft" worden.

    "Böden sind unsere Lebensgrundlage"

    Biobauer Hans Gribitz zeigt sich enttäuscht: „Diese Böden sind unsere Lebensgrundlage. Wie kann sich das Gericht und die ÖVP-FPÖ-Regierung in Krisenzeiten lieber für Asphalt als für Nahrung entscheiden?” Als Zeichen des Widerstands wurde auf einem betroffenen Acker ein Folientunnel errichtet, hier wachsen Knoblauch, Salat und Karotten.

    Der Baustart für die Ostumfahrung ist für Herbst geplant, der Ringschluss um Wr. Neustadt soll bis Sommer 2027 abgeschlossen sein. Die NEOS fordern eine Evaluierung des Projekts.

    Die Bilder des Tages

    1/60
    Gehe zur Galerie
      <strong>23.07.2024: Sex im Streifenwagen? Delikate Liebesaffäre bei Polizei.</strong> Eine Affäre sorgte in einer Wiener Dienststelle für Aufregung, sogar von Sex im Polizeiauto war die Rede. <a data-li-document-ref="120049185" href="https://www.heute.at/s/sex-im-streifenwagen-delikate-liebesaffaere-bei-polizei-120049185">Ein Beamter kämpft nun gegen Versetzung &gt;&gt;&gt;</a>
      23.07.2024: Sex im Streifenwagen? Delikate Liebesaffäre bei Polizei. Eine Affäre sorgte in einer Wiener Dienststelle für Aufregung, sogar von Sex im Polizeiauto war die Rede. Ein Beamter kämpft nun gegen Versetzung >>>
      Sabine Hertel

      Auf den Punkt gebracht

      • Sieben Bauern in Wr
      • Neustadt wurden für den Bau der umstrittenen Ostumfahrung enteignet, was zu rechtlichen Auseinandersetzungen führt und sogar bis zum Verfassungsgerichtshof gehen könnte
      • Ein Anwalt vertritt die Landwirte und kritisiert, dass das über 50 Jahre alte Projekt nicht ausreichend geprüft wurde, während die NEOS eine Evaluierung des Projekts fordern
      red
      Akt.