Landesgericht warnt vor Betrügern am Telefon

Das OLG Wien warnt vor betrügerischen Anrufen.
Das OLG Wien warnt vor betrügerischen Anrufen.Bild: Unsplash - Symbolbild
Da in der Vergangenheit Telefonbetrüger vermehrt angaben, im Auftrag eines Gerichts anzurufen, wendet sich das OLG Wien nun an die Öffentlichkeit.
Immer wieder gelingt es Telefonbetrügern, Geld von Unwissenden zu ergaunern. Weil es in der Vergangenheit vermehrt zu Vorfällen gekommen ist, bei denen Betrüger das Telefon so manipulierten, dass der Eindruck entstand, dass ein Gerichtsmitarbeiter am anderen Ende der Leitung sitzt, wandte sich nun das Oberlandesgericht Wien mit einer Aussendung an die Öffentlichkeit.

Darin heißt es ausdrücklich, dass Gerichte niemals Zahlungen via eines Telefonats einfordern und auch keine Kontonummern oder Auskunft über ähnliche Daten verlangen würden. Es wird daher empfohlen, solche Anrufe nicht zu beachten und auf keinen Fall Zahlungen zu leisten.

Noch nicht klar, wer dahinter steckt



In allen bisherigen Fällen waren die Anrufe gefälscht. Leider ist es bisher nicht möglich gewesen, die wirklichen Anrufer ausfindig zu machen. Vermutlich agieren sie entweder aus dem Ausland oder sie benützen Mobiltelefone, die nicht registriert sind.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Mediensprecher des Oberlandesgerichts Wien, Reinhard Hinger, sagt, dass Betroffene im Zweifelsfall "selbstverständlich" beim jeweiligen Gericht nachfragen dürfen, wenn diese Zweifel oder Sorgen bezüglich eines solchen Anrufs hätten.

Bereits in der Vergangenheit warnte die Polizei vor dem Neffentrick. Dabei behaupten Betrüger, dass ein Verwandter in Geldnöten sei. Auch hier gilt: Gib keine Daten an Fremde übers Telefon weiter.

(mr)

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienBetrug

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren