Landtagsabgeordneter nach Demo bei Alko-Fahrt ertappt

Ex-FP-Politiker Martin Huber
Ex-FP-Politiker Martin HuberJosef Bollwein / SEPA.Media / picturedesk.com
Ex-FP-Politiker Martin Huber wurde Samstagabend bei einer Polizeikontrolle erwischt: Er hatte über ein Promille Alkohol intus.

Am Samstag war der frühere FP-Politiker Martin Huber und jetziger fraktionsloser Mandatar im nö. Landtag bei einer Demo gegen die Corona-Maßnahmen in Wien dabei. 

Führerschein ist weg

Danach soll Huber laut "Krone" alkoholisiert mit dem Auto unterwegs gewesen sein. Laut der Zeitung wurden beim ehemaligen FPÖ-Politiker im Rahmen einer Kontrolle der Wiener Polizei am Heimweg von der Anti-Corona-Demonstration 1,12 Promille festgestellt. Der Entzug der Lenkerberechtigung war die Folge.

Seit 2008 Landtagsabgeordneter

Huber, seit 2008 Landtagsmandatar, hatte von März 2018 bis September 2019 als Chef des freiheitlichen Landtagsklubs fungiert. Aufgrund eines am 21. September 2019 medial bekannt gewordenen Facebook-Postings war der nunmehr 51-Jährige suspendiert und später aus der Partei ausgeschlossen worden. "Herzlichen Glückwunsch an jene die heute Geburtstag haben", hatte Huber am 20. April 2014 - dem 125. Geburtstag von Adolf Hitler - auf Facebook geschrieben. Den Sitz im niederösterreichischen Landtag behielt der Mostviertler als "wilder" Abgeordneter.

Bedingte Haft

Das Posting hatte jedoch ein juristisches Nachspiel. Der Mandatar wurde am 19. August des Vorjahres am Landesgericht St. Pölten wegen Verstoßes gegen das Verbotsgesetz nicht rechtskräftig zu zwölf Monaten bedingter Haft verurteilt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wes Time| Akt:
Alkohol

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen