Landwirt entdeckt auf Dachboden Sprengstoff

Symbolfoto
SymbolfotoBild: Polizei

Einen ungewöhnlichen Fund machte ein Landwirt in einem Haus in der Gemeinde Gnesau. Der Kärntner entdeckte auf einem Dachboden mehrere Stück Gelatine Donarit.

Nach Informationen der Polizei wurde der Sprengstoff am Dienstag bei Renovierungsarbeiten eines alten Bauernhauses im Bezirk Feldkirchen gefunden.

Der Landwirt durchstöberte gerade den Dachboden und entdeckte dabei zwei ungewöhnliche Schachteln, die komplett mit Sprengstoff befüllt waren. Der Kärntner alarmierte daraufhin sofort die Polizei.

Da eine Gefährdung der Hausbewohner nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde das Wohnhaus aus Sicherheitsgründen evakuiert.

Unklare Herkunft

Aufgrund der langen Lagerung war der Sprengstoff bereits kristallisiert. Der Entminungsdienst stellte die knapp 150 Stück Gelatine Donarit daraufhin sicher und barg sie. Im Anschluss vernichteten die Spezialisten das explosive Material.

Die Herkunft des Sprengstoffs ist laut Polizei nicht bekannt. Personen waren bei dem Vorfall nicht gefährdet.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KärntenGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen