Landwirt stürzt bei Arbeiten zwei Meter tief auf Beton

Der Mann wurde schwer verletzt mit dem Notarzthubschrauber abtransportiert.
Der Mann wurde schwer verletzt mit dem Notarzthubschrauber abtransportiert.Bild: privat (Symbol)
Ein Mann (72) war mit landwirtschaftlichen Arbeiten in seinem Silo in St. Leonhard beschäftigt. Er stürzte in die Tiefe und wurde schwer verletzt. 

Ein 72-Jähriger führte Arbeiten auf einem landwirtschaftlichen Betrieb im Marktgemeindegebiet von St. Leonhard am Forst (Melk) durch. Der Landwirt hatte sich auf abgedecktem Silofutter in einem Fahrsilo befunden. 

Per Heli ins Spital

Er dürfte dabei aus bislang unbekannter Ursache aus einer Höhe von rund zwei Metern auf den darunter befindlichen Betonboden gestürzt sein. Der Mann erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Versorgung durch Rettungskräfte vor Ort mit dem Notarzt Hubschrauber Christophorus 15 in das Landesklinikum Amstetten geflogen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
St. Leonhard am ForstRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen