Lärmopfer blockieren die Innkreis-Autobahn

Es geht um unsere Gesundheit!, skandierten Montagabend Dutzende Lärmopfer entlang der Innkreisautobahn und sperrten die wichtige Transitstrecke. Auch morgen, Mittwoch, und am Donnerstag wird die Protest-Organisation Lebensraum A8 auf dem Abschnitt zwischen Weibern und Pram den Verkehr zum Stillstehen bringen!

Rosemarie Meingaßner und Stephan Rechberger haben konkrete Anliegen - und auf die können sie nur mit der drastischen Maßnahme einer Sperre aufmerksam machen! Wir wollen, dass die Grenzwerte für Lärm eingehalten werden und ein Gespräch mit Infrastrukturministerin Doris Bures, erklären die Obleute. Punkt 3, 4 und 5: Unterstützung durch das Land OÖ, ein Gesamtkonzept für die A8 und kurioserweise den Baustopp der Lärmschutzwände. Der Grund dafür: Sie wollen, dass die A8 entlang der Wohngebiete eingehaust wird. SPÖ-Chef Erich Haider beantragte in der Regierungssitzung am Montag genau das - und bekam prompt auch von Schwarz/Grün Zustimmung!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen