Lässt Boris Becker bei Lanz eine Bombe platzen?

Am Samstag, 14. Dezember, lädt Markus Lanz wieder auf seine Couch zu "Wetten, dass?" ab 20.15 Uhr auf ORF eins ein. Österreicher ist dieses Mal keiner unter den Wettkandidaten, aber Boris Becker twittert geheimnisvolle Botschaften und meint: "Vielleicht gibt's ja wieder eine News, wie beim letzten Mal "Wetten, dass?. Solche Geheimnisse sind für die Show wichtig, denn die Einschaltquoten sinken weiter. Lanz sieht den Fehler allerdings nicht bei sich, sondern bei den Medien.

Am Samstag, 14. Dezember, wichtig, denn die Einschaltquoten sinken weiter. Lanz sieht den Fehler allerdings nicht bei sich, sondern bei den Medien.

Ex-Tennisstar und Buchautor Boris Becker liebt es, Nachrichten auf Twitter zu verbreiten. Aber auch bei "Wetten, dass?" offenbart sich der 46-Jährige immer wieder gerne.

Babynews?

So wundert es nicht, dass sein neuester Tweet ankündigt, dass er bei Lanz - vielleicht - Neuigkeiten erzählen möchte. Spekulationen ranken sich um den Babywunsch von Lilly, die letztes Jahr meinte, dass sie gerne noch ein Kind hätte.

Oder versucht Boris nur die Einschaltquoten durch diese Aktion in die Höhe zu treiben? Schließlich wird die Kritik, dass Lanz die Show ruiniert, immer lauter.

Medien ruinieren die Show

Der Moderator äußerte sich gegenüber dem "Stern" zu diesen Vorwürfen und meint, dass er nicht der Grund sei, weshalb zuletzt nur noch 6,5 Millionen Zuseher eingeschalten hatten. (Zum Vergleich: Die letzte Show mit Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker sahen 14,7 Millionen Menschen.)

Markus Lanz stellt vielmehr die Medien als die Verursacher hin. Es sei schade, "dass man Millionen Menschen etwas kaputtschreibt (...) Wenn Sie dauernd den Untergang herbeischreiben, dann kriegen Sie ihn auch", so der Moderator.

Dass manche Ideen nicht kreativ sind, gibt der 44-Jährige aber zu und meint, über die umstrittene Szene mit Hollywood-Star Gerald Butler, der sich während des Mallorca-Specials Eiswürfel in den Schritt kippen musste: "Das hätten wir nicht machen sollen.“

Bully mit dabei

Manche Promis lassen sich trotzdem nicht abschrecken: Und so kommt Frida Gold nach Augsburg und präsentiert ihren Hit "Liebe ist meine Rebellion".

Auch, sind unter anderen mit dabei.

und ZDF am Samstag, 14. Dezember, ab 20.15 Uhr ausgestrahlt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen