Lässt die Ringsperre jetzt den Verkehr kollabieren?

Gleisarbeiten sorgen für Verkehrsprobleme am Ring.
Gleisarbeiten sorgen für Verkehrsprobleme am Ring.Bild: picturedesk.com
Seit Freitagabend ist der Ring in Wien zwischen Schwarzenbergplatz und Babenbergerstraße gesperrt. Das Chaos soll ab Montag beginnen.

Erst ab Dienstag, 3. April, 5 Uhr früh wird die Ringstraße wieder in seiner gesamten Länge wieder befahrbar sein. Der Grund für die Sperre: Gleisbauarbeiten durch die Wiener Linien. Am Samstag und Sonntag zeigte sich die Situation entspannt, doch der einsetzende Geschäftsverkehr am Montag könnte dies dramatisch ändern.

"Trotz des geringen Verkehrsaufkommens am Wochenende hat die Sperre der Ringstraße zwischen Schwarzenbergplatz und Babenbergerstraße zu Verzögerungen geführt. Betroffen waren vor allem der Parkring, der Schwarzenbergplatz, der Rennweg und die Zweierlinie auf Höhe Karlsplatz und Getreidemarkt", informierte die ÖAMTC-Mobilitätsinformation am Sonntag.

"Lange Staus an den Wochentagen stehen daher zu befürchten", heißt es. Der Club empfiehlt, wenn möglich, die Sperre weiträumig zu umfahren. Auch weitere Routen über Donaukanal oder Gürtel werden sich zeitlich rechnen. "Wir appellieren auch an die Autofahrer die Kreuzungsbereiche frei zu halten. Besonders an den Kreuzungen am Schwarzenbergplatz blockierten sich die Autofahrer am Wochenende gegenseitig", so der ÖAMTC. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Innere StadtGood NewsWiener WohnenSperreÖAMTCVerkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen