Laster mit 23 Mängeln in der Steiermark gestoppt

Bild: Fotolia
Desolater geht es nicht mehr: Bei einer Kontrolle in Gersdorf (Steiermark) wurde ein bulgarischer Sattelschlepper Montagfrüh mit 23 Mängeln gestoppt. Die Bremsen funktionierten nicht und der Tank hatte ein Leck.
Desolater geht es nicht  mehr: Bei einer Kontrolle in Gersdorf (Steiermark) wurde ein bulgarischer Sattelschlepper Montagfrüh mit 23 Mängeln gestoppt. Die Bremsen funktionierten nicht und der Tank hatte ein Leck.
Die steirische Polizei traute ihre Augen nicht, als sie nahe der slowenischen Grenze einen desolaten Lastwagen aus dem Verkehr zogen. Schon von Weitem war zu erkennen, da stimmt was nicht.

Gleich 23 Mängel, sieben schwere, konnten die Beamten feststellen. Beim Fahrzeug waren die Bremsen kaputt, es hatte keine Rückfahrscheinwerfer, der Auspuff war locker und ein Leck war im Dieseltank, außerdem verlor der Lkw einiges an Motoröl. 

Noch an Ort und Stelle wurde das Kennzeichen beschlagnahmt, es war Gefahr im Verzug. Dem 37-jährigen Lenker wurden die Papiere abgenommen. Er wird angezeigt. 
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen