Keine Verschütteten bei Lawine am Bösenstein

Am Großen Bösenstein ist am Dienstag eine Lawine abgegangen.
Am Großen Bösenstein ist am Dienstag eine Lawine abgegangen.Bild: LWD Steiermark
Am Großen Bösenstein in den Rottenmanner Tauern ist am Dienstag eine Lawine abgegangen. Mittlerweile konnte Entwarnung gegeben werden: Es gibt keine Verschütteten!
Zunächst wurde befürchtet, dass Personen von der Lawine am Großen Bösenstein verschüttet wurden. Mittlerweile konnte aber zum Glück Entwarnung gegeben werden.

"Es wurden keine Personen verschüttet", zitiert die "Kleine Zeitung die Landeswarnzentrale. Ein Zeuge hatte den Lawinenabgang beobachtet und sofort Alarm geschlagen.

Er konnte aber nicht ausschließen, dass auch Personen von der Lawine erfasst wurden. Aus Sicherheitsgründen leitete man daher eine Suchaktion ein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Rund 70 Bergretter, vier Alpinpolizisten und zwei Hubschrauber waren bereits zu dem Einsatz angefordert worden, heißt es in dem Bericht weiter.

Beliebtes Ausflugsziel

Der Große Bösenstein ist bei Tourengeher ein beliebtes Ausflugsziel. Im Februar hatte es nach einem Lawinenabgang eine große Suchaktion mit rund 50 Einsatzkräften gegeben. Damals gab es aber keine Verschütteten.



Nav-Account heute.at Time| Akt:
SteiermarkNewsÖsterreichLawine

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen