Lawinen am Ankogel – Suche nach Verschütteten

Am Kärntner Ankogel sind am Donnerstag mehrere Lawinen abgegangen. Die Einsatzkräfte sind bereits vor Ort und suchen nach möglichen Verschütteten.
Kurz vor 10.00 Uhr meldete eine Frau der Rettungsleitstelle über Notruf einen Lawinenabgang am Ankogel, Höhe Hannover Haus, unterhalb der Bergstation.

Laut Aussage der Frau hatte sie zwei Personen gesehen. Eine der Personen wurde bereits ausgegraben und ist unverletzt. Die Suchaktion nach der zweiten vermissten Person ist im Gange.

Der Polizeihubschrauber, der Notarzthubschrauber C7 und mehrere Ortsstellen der Bergrettung Oberkärnten sowie die Alpine Einsatzgruppe Spittal an der Drau sind im Einsatz.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Nächster Lawinenabgang

Nur zwei Stunden später meldete ein Mann dann erneut über Notruf der BLS Spittal an der Drau einen Lawinenabgang am Ankogel, diesmal nördlich des Schleppliftes im Bereich Luggealm.

Ein rund 200 Meter langes Schneebrett solle sich gelöst haben. Er habe drei bis vier Skifahrer gesehen, die in diesem Bereich unterwegs gewesen seien.

Beamte der AEG Spittal sind bereits vor Ort und ordneten eine Sperre des Skigebietes an. Die Ermittlungen zum zweiten Lawinenabgang sind im Gange, die Suchaktion wurde ausgeweitet.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
KärntenNewsÖsterreichLawine

CommentCreated with Sketch.Kommentieren