Wien

Lebensgefahr: Rauchfangkehrer warnen vor Gas-Vergiftung

Die Wiener Rauchfangkehrer erklären den Betrieb von Gasgeräten und Klimaanlagen im Sommer. Unfälle passieren vor allem in der heißen Jahreszeit.

Heute Redaktion
Teilen
Innungsmeister der Rauchfangkehrer, Christian Leiner (re.) und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal (SPÖ) warnen vor Unfällen mit Gasthermen und mobilen Klimageräten.
Innungsmeister der Rauchfangkehrer, Christian Leiner (re.) und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal (SPÖ) warnen vor Unfällen mit Gasthermen und mobilen Klimageräten.
PID

Gemeinsam mit Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal (SPÖ) warnen die Wiener Rauchfangkehrer vor tödlichen Unfällen. Wenn während dem Duschen, Baden oder Abwaschen gleichzeitig ein mobiles Klimagerät betrieben wird, besteht die Gefahr einer CO-Vergiftung. Das Gasgerät, zum Beispiel die Gastherme und der Gasdurchlauferhitzer, produziert das geruchlose, farblose und hoch giftige Kohlenmonoxid. Durch das Klimagerät wird das Abgas in den Wohnraum gesaugt. Schützen kann davor die Montage eines CO-Melders, der im Fall des Falles mit laufendem Pfeifton vor dem giftigen Gas warnt, erklärt Innungsmeister der Rauchfangkehrer, Christian Leiner. Ein Erklär-Video zu den Gefahren gibt es unter www.rauchfangkehrer.wien.

CO-Vergiftungen auch durch schlechte Wartung

"Jede Wienerin und jeder Wiener sollte die Ratschläge der Rauchfangkehrer sehr ernst nehmen, es geht dabei oft leider um nichts weniger als ums Überleben“, schließt sich Kathrin Gaal an. Dabei ist es egal, wo das Klimagerät in der Wohnung steht. Prinzipiell gilt: Der gleichzeitige Betrieb von mobilen Klimageräten und raumluftabhängigen Gasthermen und Gasdurchlauferhitzer ist zu unterlassen! Bei solchen Gasgeräten sollten zur Kühlung der Wohnräume andere Lösungen gefunden werden. Daher rät Leiner, vor der Anschaffung eines Klimagerätes unbedingt den zuständigen Rauchfangkehrer zu kontaktieren. Zu CO-Vergiftungen kann es aber auch kommen, wenn Gasthermen und Gasdurchlauferhitzer schlecht oder gar nicht gewartet sind. Daher ist das jährliche Service durch eine seriöse Installationsfirma wichtig.

Vier Tipps vom Profi für den sicheren Betrieb

 Lassen Sie Ihren Rauchfangkehrer jedes Jahr bei der Hauptkehrung die Überprüfungen sowie die vorgeschriebenen, regelmäßigen Abgasmessungen durchführen.

 Lassen Sie Ihre Gasgeräte einmal im Jahr durch eine seriöse Installationsfirma warten. Das schützt nicht nur Sie, sondern auch die Umwelt.

 Lassen Sie einen Kohlenmonoxid-Melder (CO-Melder), der Sie mit lautem Pfeifton vor dem giftigen Gas warnt, montieren. Der Rauchfangkehrer steht mit Fachwissen zur Verfügung. Diese kleinen Geräte können Leben retten.

 Öffnen Sie bei Außentemperaturen ab ca. 30°C beim Betrieb einer Gastherme, eines Durchlauferhitzers das nächstgelegene Fenster und versuchen Sie, die Betriebszeiten Ihres Gasgerätes so kurz wie möglich zu halten.

1/57
Gehe zur Galerie
    <strong>19.04.2024: Tragödie bei Sabitzer – Sohn seiner Verlobten tot!</strong>&nbsp;Schreckliche Nachrichten aus Deutschland. Katja Kühne, TV-Star und Verlobte von BVB-Star Marcel Sabitzer, trauert um ihren erwachsenen Sohn Lucas. <a data-li-document-ref="120031870" href="https://www.heute.at/s/tragoedie-bei-sabitzer-sohn-seiner-verlobten-tot-120031870">Die ganze Story hier &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120031584" href="https://www.heute.at/s/sexsuechtiger-aus-wien-hatte-seit-2018-keinen-sex-mehr-120031584"></a>
    19.04.2024: Tragödie bei Sabitzer – Sohn seiner Verlobten tot! Schreckliche Nachrichten aus Deutschland. Katja Kühne, TV-Star und Verlobte von BVB-Star Marcel Sabitzer, trauert um ihren erwachsenen Sohn Lucas. Die ganze Story hier >>>
    Sven Hoppe / dpa / picturedesk.com
    Mehr zum Thema