Lehrerin klagte Vater (!) eines Schülers

Skurrile Bezirksgerichtsverhandlung in Neumarkt am Wallersee (Sbg.): Weil sich der Vater eines Schüler über eine angeblich ungerechte Benotung ("reine Willkür") beim Unterrichtsministerium beschwert hatte, konterte die Physiklehrerin des Gymnasiums mit einer gewaschenen Klage.

Skurrile Bezirksgerichtsverhandlung in Neumarkt am Wallersee (Sbg.): Weil sich der Vater eines Schüler über eine angeblich ungerechte Benotung ("reine Willkür") beim Unterrichtsministerium beschwert hatte, konterte die Physiklehrerin des Gymnasiums mit einer gewaschenen Klage.

Streitwert wegen Kreditschädigung: 10.000 Euro! Sämtliche Schlichtungsversuche scheiterten, und so kam es Mittwoch zum Showdown vor Gericht. Dort musste der kämpferische Vater einsehen, dass er gegen die resolute Frau Professor wohl verlieren würde und unterschrieb daraufhin eine Unterlassungserklärung.

Er werde die Frau nie wieder als "dienstunfähige Lehrkraft, die Kinder fertig mache" bezeichnen. Daher endete der Prozess mit einem Vergleich.

(M. Hofer)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen