Lehrerin: "Wird Hofer gewählt, kommt 3. Weltkrieg"

Bild: Helmut Graf

Aufregung in einer Klasse in der HAK/HASCH Hollabrunn. Laut Schülern und Eltern soll eine Deutschpädagogin vor Norbert Hofer (FP) auf sehr dramatische Art und Weise gewarnt haben.

Aufregung in einer Klasse in der HAK/HASCH Hollabrunn. Laut Schülern und Eltern soll eine Deutschpädagogin vor Norbert Hofer (FP) auf sehr dramatische Art und Weise gewarnt haben.

Politische "Erziehung" in einer Klasse der HAK/HASCH Hollabrunn: "Kommt Hofer, kommt der dritte Weltkrieg", soll eine Lehrerin für Geschichte und Deutsch im Unterricht geäußert haben. "Das war wie eine Gehirnwäsche", meint die Teenagerin, die aus Angst vor schlechten Noten anonym bleiben will.

Daraufhin wandte sich das Mädchen an ihre Eltern, die wiederum den Hollabrunner Nationalrat Christian Lausch informierten, der prompt Aufklärung fordert. Die Pädagogin bestritt die Äußerung, räumte aber ein, über Hofer, Wahl und Weltkrieg gesprochen zu haben. Und: Sie sei um ihre Meinung gefragt worden.

Aus dem Büro des Landesschulrates heißt es dazu: "Die zuständige Landesschulinspektorin fährt am Freitag nach Hollabrunn und wird den Fall genau untersuchen. Stimmt die Äußerung, gibt es Konsequenzen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen