Leiche im Inn! Ist es ermordete Bircan (31)?

Nach langer intensiver Suche könnte Mordopfer Bircan D.-Ü. (31) gefunden worden sein. Die Tiroler Polizei bestätigt einen Leichenfund im Inn.
von
Lukas Urban

Am Freitagnachmittag wurde eine tote Frau aus dem Inn geborgen. Es könnte sich um Bircan D.-Ü. (31) handeln. Von ihr fehlt seit letzter Woche jede Spur. Ihr Ehemann soll die junge Mutter getötet und bei Imst (Tirol) im Fluss versenkt haben.

➤ Die Pressestelle der Polizei Tirol bestätigt einen Leichenfund. Die Identität der Toten müsse noch abgeklärt werden, hieß es gegenüber "Heute".

Unter Mordverdacht steht der Ehemann Taylan Ü. Der 33-Jährige hat gestanden, die Vermisste nach einem heftigen Streit gewürgt und mit einem Polster erstickt zu haben. Die Leiche will er mit dem Auto des Opfers an den Fluss gebracht und anschließend in die Fluten geworfen haben.

Fingierte SMS versandt

Die junge Mutter eines zweijährigen Buben war am Donnerstag vergangener Woche spurlos aus der Wohnung, die sie gemeinsam mit ihrem Ehemann bewohnt hatte, verschwunden. Zunächst hatte ihr Gatte Bircan D.-Ü. sie noch als vermisst gemeldet und den besorgten Ehemann gemimt. Doch im Geheimen soll er in ihrem Namen SMS an Verwandte verschickt haben, um einen Suizid vorzutäuschen.

Aufgrund akribischer Ermittlungen der Polizei knickte er jedoch am Samstag ein und gestand die Tat. Es gilt die Unschuldsvermutung.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. lu TimeCreated with Sketch.| Akt:
TirolMordImst

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen