Leiche im Müll: Obduktion deutet auf Mord hin

Ein Grazer Mülltransportunternehmen entdeckte in der Nacht auf Dienstag eine Leiche in einem Müllcontainer. Die Lieferung kam aus Wien. Erste Ergebnisse der Obduktion legen Fremdverschulden nahe.

Das Unternehmen, dessen Mitarbeiter die Leiche gefunden haben, ist für die Entsorgung von Firmenmüll zuständig. So auch für eine vermeintlich herkömmliche Lieferung aus Wien. Doch ein Angestellter entdeckte um 3 Uhr Früh den Leichnam eines Mannes im Müll.

Die Polizei glaubt, dass es sich bei dem Obdachlosen um einen 58-jährigen Slowaken handelt. Eine Obduktion hat nun ergeben, dass sein Tod auf Fremdeinwirken zurückzuführen ist. Da der Tatort offensichtlich in Wien liegt, übernimmt das Landeskriminalamt Wien die weiteren Ermittlungen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen