Leiche in Oberwart ausgegraben: Es war kein Mord

Bild: Helmut Graf

Am Samstag Nachmittag hat ein Baggerfahrer eine Leiche in einem Gewerbegebiet im Burgenland entdeckt. Nun hat sich herausgestellt: Der Mann, ein 54-jähriger Einheimischer, dürfte kein Opfer eines Verbrechens sein.

Erst hieß es, die Leiche sei in einen Stoffsack gewickelt gewesen. Aber nun bestätigten die Behörden: Es war kein Mord.

Bei der Obduktion fanden Gerichtsmediziner Kopfverletzungen sowie diverse Brüche am Körper des Toten, berichtete die APA am Montag. Der Mann dürfte vor etwa drei Wochen über eine zehn Meter hohe Böschung in die Baugrube gestürzt sein. Erst am Samstag fand man seine Überreste.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen