Leichen auf zwei Festivals gefunden

Auf einem Festival im deutschen Mecklenburg-Vorpommern wurde ein junger Mann tot in seinem Zelt gefunden. Auch in der Schweiz wird nach einem Leichenfund ermittelt.
Zwei Festivals, zwei Todesfälle: Am Wochenende fand das Trucker- und Countryfestival in Interlaken in Bern statt. Während des Abbaus kam es zu einem grausigen Fund. Wie der "Blick" berichtet, wurde auf dem Festival-Gelände eine Leiche entdeckt. Um wen es sich dabei handelt, ist bislang noch unklar.

Bei den Veranstaltern des dreitägigen Festivals, das heuer schon zum 26. Mal am Interlakner Flughafengelände ausgetragen wurde, zeigt man sich jedenfalls bestürzt über den Vorfall und versichert, dass die Polizei umfassend ermitteln wird.

Es ist dies der erste Tote in der 26-jährigen Geschichte des Open Air Spektakels.



CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Auch das Fusion-Festival in Mecklenburg-Vorpommern endete tragisch. Hier wurde am Sonntagvormittag ein 28-Jähriger tot in seinem Zelt gefunden.

Laut Polizei konnten hinzugerufene Rettungskräfte nichts mehr für den jungen Mann tun. Woran der Festivalbesucher starb, ist auch in diesem Fall noch unklar. Für ein Fremdverschulden gebe es keine Hinweise.



Die Veranstalter haben am Sonntagnachmittag zu einem Gedenkmoment für den Verstorbenen aufgerufen. Das Fusion-Festival wird schon seit über 20 Jahren alle Jahre ausgetragen.

(ek)

Nav-AccountCreated with Sketch. ek TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsWeltTodesfallLeichenfund

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren