Leiche lag jahrelang unter Terrasse einer Bäckerei

Ein Polizeiauto in Bad Oeynhausen, Deutschland. Symbolbild
Ein Polizeiauto in Bad Oeynhausen, Deutschland. SymbolbildBild: picturedesk.com
Ein Leichenfund vor wenigen Tagen in Deutschland gibt Rätsel auf. Der Tote dürfte bereits mehrere Jahre an seinem Fundort gelegen haben.

Am vergangenen Freitag wurde im Zuge von Bauarbeiten unterhalb einer von einer Bäckerei als Schanigarten genutzten Terrasse in Bad Oeynhausen (Nordrhein-Westfalen) eine Leiche entdeckt. Durch die inzwischen erfolgte Obduktion haben die Ermittler neue Details zum Schockfund gewonnen – und die geben noch mehr Rätsel auf.

Wer ist der Tote?

Fest steht, dass es sich um eine männliche Leiche handelt. Der Zustand des Körpers lässt laut Polizei auf einen Todeszeitpunkt schließen, der mehrere Jahre zurückliegt. "Der Leichnam des Mannes ist zum Teil schon skelettiert", wird Polizeisprecher Knut Packmohr im "Westfalen-Blatt" zitiert.

Eine schwere Kopfverletzung legte den Verdacht eines Tötungsdeliktes nahe, doch laut Obduktionsbericht war diese nicht die Todesursache. Noch ist also offen, ob es sich tatsächlich um Mord handelt.

Warten auf Labortests

Auch die Identität des Toten konnte noch nicht geklärt werden. Im Labor sollen nun DNA-Proben ausgewertet werden, doch diese Ergebnisse würden noch einige Wochen auf sich warten lassen. Auch Zeugenhinweise gibt es keine. Die Mordkommission "Terrasse" wird also vorerst weiter ermitteln müssen.

Die Bilder des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen