Leiterin positiv getestet: Linz sperrt Kindergarten

Die Kindergarten in den Commendastraße wurde gesperrt.
Die Kindergarten in den Commendastraße wurde gesperrt.Bild: Stadt Linz
Weil die Leiterin positiv auf das Corona-Virus getestet wurde, hat die Stadt Linz nun den Kindergarten in der Commendastraße sperren lassen.
Corona-Fall in einem Kindergarten in Linz. Wie die Stadt am Mittwoch in einer Aussendung mitteilt, wurde die Leiterin des städtischen Kindergartens Commendastraße in Linz-Urfahr positiv auf das Corona-Virus getestet.

Die Leitern war zuletzt am 25. März in Kontakt mit sechs weiteren Mitarbeiterinnen, die derzeit aber bedingt durch die Corona-Krise aber alle nicht im Dienst sind. Kontakt mit den zuletzt zehn Kindern , die in dem Kinderarten noch betreut werden, bestand hingegen kaum Kontakt.

Alle Kinder und Mitarbeiter werden getestet



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Entgegen der vom Bundesministerium vorgeschlagenen Vorgehensweise, die sogar eine Weiterführung des Betriebs ermöglicht hätte, hat Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) in seiner Funktion als Bezirkshauptmann und Leiter des Krisenstabs die sofortige Schließung des Kindergartens und eine Testung aller Kinder und Mitarbeiterinnen angeordnet.

Das Kindergartengebäude wird darüber hinaus vollständig desinfiziert, bevor die Betreuung von Kindern wieder aufgenommen wird. Luger dazu: "Der Schutz der Kinder und ihrer Familien sowie der Mitarbeiterinnen hat absoluten Vorrang!"

Die Kinder und die Mitarbeiterinnen müssen bis zum Ergebnis des Tests zu Hause bleiben.





Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzNewsOberösterreichKinderGesundheitCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen