Lena Meyer-Landrut trotzt der Kälte am roten Teppich

Die 26-Jährige erschien bei der Premiere von "3 Tage in Quiberon" in einem Hauch von Nichts.

Am Montagabend wurde der Film über eines der letzten Interviews mit der österreichischen Film-Ikone Romy Schneider, die von Marie Bäumer gespielt wird, in Berlin gezeigt.

Zahlreicher Promis schritten vor der Aufführung dafür über den roten Teppich. Für den Hingucker des Abends sorgte Sängerin Lena Meyer-Landrut. Sie trotzte mit einem lilafarbenen Kleid des Berliner Designers Michael Sontag den eisigen Temperaturen in der deutschen Hauptstadt.

Der Ausschnitt des freizügigen Kleides reichte bis zum Bauchnabel und gab bei günstigem Winkel tiefe Einblicke frei. Gerüchte über eventuelle kosmetische Korrekturen an den Brüsten wurden mit Hinweisen auf schwerkraftbesiegende Klebebänder schon im Ansatz zerstreut.

Akzentuiert wurde der tiefe Ausschnitt durch eine Kette mit Glitzeranhänger. Bei all dem Blickfang auf der Vorderseite fielen die Extentions, mit denen ihre Mähne fast bist zum Hintern reichte, nur wenigen auf. (baf)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandDancing StarsKinoModeLena Meyer-Landrut

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen