Lenker (53) kracht in Container und hat keine Chance

Der Lenker wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen, wo er schließlich seinen Verletzungen erlegen ist. 
Der Lenker wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen, wo er schließlich seinen Verletzungen erlegen ist. Albin Schuster / picturedesk.com
Nach einem Crash am Dienstag ist ein 53-Jähriger nun verstorben. Der Steirer dürfte während der Fahrt einen medizinischen Notfall erlitten haben. 

Am Dienstag verunfallte ein 53-Jähriger in Niklasdorf (Bezirk Leoben) schwer. Gegen 19 Uhr kam der Steirer auf der B116 von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Container. Wie nun bekannt wurde, ist der Mann seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus erlegen.

Lenker musste reanimiert werden

Als der Lenker auf einem geraden Streckenabschnitt plötzlich links von der Fahrbahn abkam, durschlug er einen Maschendrahtzaun und prallte in der Folge offenbar ungebremst gegen den abgestellten Container auf einem Firmengelände. Zeugen leisteten sofort Erste Hilfe und verständigten die Rettungskräfte. Der 53-Jährige musste reanimiert werden und wurde schließlich vom Rettungshubschrauber C17 ins LKH Hochsteiermark nach Bruck an der Mur geflogen.

Wie nun bekannt wurde, verstarb der 53-Jährige nach umfangreichen Reanimationsmaßnahmen noch am gestrigen Abend im Krankenhaus. Eine Obduktion soll nun die genaue Todesursache klären. Bisherigen Erkenntnissen zufolge ist von einem medizinischen Notfall während der Fahrt auszugehen. Weitere Personen waren am Unfall nicht beteiligt.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account mrr Time| Akt:
NiklasdorfLeobenSteiermarkLPD SteiermarkPolizeiPolizeieinsatzRettungRettungseinsatzNotarztStraßenverkehrVerkehrsunfall

ThemaWeiterlesen