Lenker auffällig, dann machte Polizei DIESE Entdeckung

Die Polizei führte in Wels Kontrollen durch (Symbolfoto).
Die Polizei führte in Wels Kontrollen durch (Symbolfoto).apa/picturedesk.com
In Wels wurde am Samstag ein Mann kontrolliert, weil er sich ungewöhnlich verhielt. Als die Polizei genauer hinschaute, traute sie ihren Augen nicht.

Samstagabend in Wels. Eine Polizeistreife entdeckt gegen 20.25 Uhr einen auffälligen Autofahrer. Auf der Salzburger Straße wird der Lenker angehalten. Die Polizei checkt alles, macht dann erstaunliche Entdeckungen. 

 Der Führerschein des 34-jährigen Russen war gestohlen

 Die Zulassung war gestohlen

 Außerdem befanden sich am Pkw vorne und hinten unterschiedliche Kennzeichen, welche bereits zur Fahndung ausgeschrieben waren

Aufgrund starken Alkoholgeruchs wurde der Mann zu einem Alkovortest aufgefordert. Dieser verlief mit 1,62 Promille positiv. Den anschließend Alkomattest verweigerte er laut Polizei.

Während der Amtshandlung war der Mann aggressiv, schmiss seine Schlüssel auf den Boden, statt sie den Beamten zu geben. Er wurde auf die Polizeiinspektion gebracht. Dort die nächste erstaunliche Entdeckung:

 Der Pkw des Mannes war bereits im Dezember 2020 als gestohlen gemeldet. 

Im Fahrzeug fanden die Beamten mehrere Navigationsgeräte, eine Kamera, sowie Dokumente. Die Staatsanwaltschaft Wels ordnete Anzeige auf freien Fuß an. Der Mann wurde der Fremdenpolizei übergeben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rep Time| Akt:
PolizeiWelsOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen