Lenker fuhr mit Auto in Bach und erfror

Nach einem nächtlichen Unfall im Gebiet der Stadtgemeinde Herzogenburg (Bezirk St.Pölten) ist am Montag ein 72 Jahre alter Mann erfroren. Er war mit seinem Auto in Oberndorf in der Ebene in einen Bach, die sogenannte Brunnader, gestürzt.

Laut Polizei hatte sich der Lenker aus Unterradlberg (Gemeinde St. Pölten) sowohl aus dem Fahrzeug als auch aus dem Wasser retten können, starb jedoch in der Traisen-Au. Fremdverschulden sei auszuschließen. Der Unfall dürfte in den Nachtstunden beim Zurückschieben passiert sein. Die Anzeige, dass ein Auto im Wasser treibe, sei gegen 7.45 Uhr erfolgt.

Die Feuerwehr teilte mit, dass der Tote entdeckt wurde, als die Umgebung nach eventuellen Fahrzeuginsassen abgesucht wurde. Zur Bergung des Wagens mussten eine Seilwinde und ein Kran herangezogen werden. Der Hund des 72-Jährigen, der sich noch im Auto befunden hatte, wurde gerettet

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen