Fahrer hatte Koks, Speed, Gras und Ecstasy (!) intus

Der Mann lenkte mit vier verschiedenen Drogen im Körper sein Auto durch die Linzer Innenstadt.
Der Mann lenkte mit vier verschiedenen Drogen im Körper sein Auto durch die Linzer Innenstadt.Bild: iStock

Unfassbar: Ein Autofahrer wurde in der Linzer City von der Polizei aufgehalten. Der Drogentest ergab: Der Lenker hatte gleich vier verschiedene Substanzen intus.

Für vierfach high gibts kein High Five von der Polizei: Ein 31-jähriger Pkw-Lenker aus Linz wurde am Dienstag gegen 13:20 Uhr Mittag (!) in der Goethestraße von der Linzer Polizei zu einer Fahrzeug- und Lenkerkontrolle angehalten.

Während der Kontrolle zückte der Fahrer plötzlich ein Cellophan mit zwei Gramm kristallinem MDMA (in Pillenform als Ecstasy bekannt), gab es freiwillig den Beamten.

Das Sichtmittel wurde sichergestellt. Der 31-Jährige konnte zudem keinen Führerschein vorzeigen, weil ihm dieser entzogen worden war.

Vier (!) verschiedene Drogen im Körper

Ein Drogenschnelltest wurde gemacht. Das Ergebnis macht sprachlos. Der Lenker wurde gleich auf vier verschiedene Drogen positiv getestet: THC (Gras), MDMA (Ecstasy), AMP (Speed) und COC (Kokain).

"Eine amtsärztliche Untersuchung ergab eine Fahruntauglichkeit. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Fahrzeugschlüssel abgenommen", so die Polizei.

Unfassbar: Wenige Stunden später, um 16:25 Uhr, wurde der iranische Staatsangehörige wieder zu einer Fahrzeug- und Lenkerkontrolle in Linz angehalten. Eine weitere Anzeige folgte.

(rep)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Blau Weiß LinzGood NewsOberösterreichDrogenAutotests

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen