Lenker lässt Radlerin einfach bewusstlos liegen

(c) privat/
(c) privat/Bild: zVg

Beim Ausparken fährt in Wien ein Unbekannter gegen das Rad von Elisabeth S. Sie stürzt, bleibt bewusstlos auf der Straße liegen. Der Lenker fährt einfach weiter.

Der Unfall ereignete sich am Vormittag des 2. April. Elisabeth S. (42) ist mit ihrem Fahrrad auf der Goldschlagstraße, kurz nach der Wurmsergasse (Rudolfsheim-Fünfhaus) unterwegs. Plötzlich stößt vor ihr ein silbergrauer Kleinwagen rückwärts aus einem Schrägparkplatz. "Ich habe noch gedacht, das geht sich nicht aus und versuchte, auf die linke Fahrbahn auszuweichen. Doch leider kam es zum Zusammenstoß", erzählt Frau S.

Dabei kam sie zu Sturz und landete so unglücklich, dass sie sich eine schwere Kopfverletzung zuzog. An die nächsten 15 Minuten kann sie sich nicht mehr erinnern. Laut Auskunft der Polizei gab es auch eine Zeugin, die ein silbergraues Auto wegfahren sah – mehr Informationen zum Unfalllenker gibt es aktuell jedoch noch nicht.

"Ich kann mich an nichts erinnern, nur dass ich nach ca. 15 Minuten im Rettungswagen wieder aufgewacht bin", erklärt Frau S. gegenüber "Heute". Die Rettung brachte sie in das AKH Wien, wo mehrere Prellungen sowie eine Gehirnerschütterung und eine Gehirnblutung festgestellt wurden. Seit 7. April ist Frau S. wieder zu Hause und erholt sich.

Ein Unglück kommt selten allein …

Als ob der Unfall alleine nicht genug wäre, wurde Elisabeth S. auch noch Opfer eines Diebstahls. "Einige Tage nach dem Unfall wollte eine Freundin mein am Unfallort abgesperrtes Fahrrad abholen, doch es war weg", erzählt Elisabeth S.

"Ich bin alleinerziehende Mutter einer chronisch kranken fünfjährigen Tochter und brauche das Fahrrad. Ich habe einen Radanhänger, mit dem ich meine Kleine in den Kindergarten bringe oder einfach Ausflüge mache. Dass das Fahrrad jetzt weg ist, trifft mich sehr", so S. Daher wendet sich das Opfer nun via "Heute" an den mutmaßlichen Fahrraddieb und bittet ihn darum, ihr Fahrrad zurückzugeben.

Zeugen weiterhin gesucht

Mittlerweile ist Elisabeth S. auf dem Weg der Besserung und sehr dankbar, dass sie wieder ganz gesund werden wird. An die Radfahrer hat sie die Empfehlung, immer mit Fahrradhelm unterwegs zu sein. In Richtung "autofahrende Unfallverursacher" richtet sie die Bitte, nicht einfach weg zu fahren und Verletzte liegen zu lassen, sondern Erste Hilfe zu leisten. "Das kann Leben retten".

Zeugen des Unfalls oder des Fahrraddiebstahls werden gebeten, sich bei der nächsten Polizeiinspektion zu melden. (lok)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Rudolfsheim-FünfhausGood NewsWiener WohnenUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen