Lenker schlief ein: Mutter und Frau schwer verletzt

Der Traktor wurde beim Unfall schwer beschädigt.
Der Traktor wurde beim Unfall schwer beschädigt.Bild: Kein Anbieter/Feuerwehr St.Pölten-Stadt
Ein 55-jähriger Lenker schlief am Sonntag in Böheimkirchen hinter dem Steuer ein, verursachte einen Unfall mit zwei Schwerverletzten.
Heftiger Unfall am Sonntag gegen 18:25 Uhr in Böheimkirchen (Bez. St. Pölten-Land): Ein 55-Jähriger am Steuer eines Autos dürfte kurz weggenickt sein und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort versuchte der Lenker (67) eines Traktors noch auszuweichen, konnte einen Frontalunfall verhindern, das Auto krachte aber ins linke Hinterrad des Traktors.

Durch die Wucht des Anpralls wurde beim Traktor die linke Felge stark beschädigt, die linke Hinterachse ausgerissen und das Getriebe vom Motorblock getrennt. Der Pkw kam quer zur Fahrbahn zum Stillstand.

Während der Unfalllenker als einziger Beteiligter unverletzt blieb, erwischte es seine Frau und seine Mutter auf dem Beifahrersitz bzw. der Rückbank böse. Beide mussten schwer verletzt ins Spital gebracht werden. Der Lenker des Traktors wurde beim Unfall leicht verletzt. Zur Bergung der Fahrzeuge, die sich durch die starke Beschädigungen der Zugmaschine äußerst schwierig gestaltete, waren die Feuerwehr Böheimkirchen-Markt und die Feuerwehr St. Pölten-Stadt im Einsatz. (min)

CommentCreated with Sketch.1 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.

TimeCreated with Sketch.; Akt:
BöheimkirchenNewsNiederösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren