Lenker trat nach wilder Flucht auf Polizisten ein

Bild: Fotolia

Bis zur letzten Sekunde wehrte sich ein 31-Jähriger am Wochenende gegen eine Anhaltung durch die Polizei. Erst flüchtete der Lenker ohne Zulassung und Führerschein mit einer halsbrecherischen Autofahrt, dann zu Fuß. Als er eingeholt wurde, wurde der Mann rabiat.

Ein Polizist hatte den Lenker, der weder Führerschein noch eine Zulassung für sein Auto besitzt, in Ampflwang (Bezirk Vöcklabruck) angehalten. Der 31-Jährige flüchtete aber mehrmals, raste mit hoher Geschwindigkeit durch das Ortsgebiet und zwang andere Verkehrsteilnehmer zu Brems- oder Ausweichmanövern. Schließlich stellte er seinen Wagen ab und lief zu Fuß weiter.

Der Beamte versuchte noch, den Mann mit Pfefferspray zu stoppen, dieser wehrte sich aber heftig mit Tritten, bis er doch noch festgenommen werden konnte. Bei dem Angriff auf den Polizisten trat der Mann diesem auch gegen den Kopf. Der Polizist wurde ins Spital, der amtsbekannte Angreifer in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen