Lenker vertraute Navi und landete in Wildnis

Bild: Einsatzdoku.at

Ausgerechnet am Valentinstag verirrte sich ein Autofahrer mit seinem Pkw auf einer Anhöhe und konnte nicht mehr zurück. Der Grund ist irre und dumm zugleich: Er vertraute schlichtweg bis zuletzt seinem Navi.

.

Die FF Aspang wurde am Freitag zu ihrer wohl irrsten PKW-Bergung in die Rotte Königsberg gerufen. Ein Geländewagen mit ungarischer Zulassung war auf einem steilen Feld unterwegs und konnte nicht mehr umkehren.

Das Auto musste mit der Seilwinde und einem Traktor geborgen werden. Auf den Umstand seiner außergewöhnlichen Fahrt angesprochen gab der ungarische Lenker an, dass er eigentlich auf den Semmering wollte und lediglich seinem Navi gefolgt sei.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen