Lenker wich Baum aus, da stürzt 25-Meter Baum auf Pkw

Der Sturm überraschte einen Lenker aus dem Mühlviertel. Als der 47-Jährige einem auf die Fahrbahn gestürzten Baum ausweichen wollte, wurde sein Auto von einem anderen Baum getroffen. (Symbolbild).
Der Sturm überraschte einen Lenker aus dem Mühlviertel. Als der 47-Jährige einem auf die Fahrbahn gestürzten Baum ausweichen wollte, wurde sein Auto von einem anderen Baum getroffen. (Symbolbild).Matthias Lauber
Ein 47-Jähriger wich mit seinem Auto einem auf der Fahrbahn liegenden Baum aus, kurz darauf wurde sein Pkw selbst von einem Baum getroffen - Spital

Vom Sturm eiskalt überrascht wurde am gestrigen Feiertag ein 47-jähriger Lenker aus dem Bezirk Rohrbach. Der Mann war kurz nach 20 Uhr mit seinem Kastenwagen auf einem Güterweg in Auberg (Bez. Rohrbach) unterwegs - auf dem Beifahrersitz befand sich sein 17-jähriger Sohn.

Ein Baum versperrte dem Familienvater den Weg, lag quer über der Fahrbahn. Der 47-Jährige musste über eine Wiese ausweichen, als exakt in diesem Moment der Sturm einen rund 25 Meter hohen Baum abriss. Der Baum fiel direkt auf das Fahrzeugdach des Mannes.  

Lenker wurde eingeklemmt und aus Auto befreit

Der Wagen kam 100 Meter weiter schließlich an einer Böschung zum Stillstand. Der Mühlviertler wurde dabei im Auto eingeklemmt. Der 17-jährige Sohn des Lenkers und ein zu Hilfe kommender Anrainer befreiten ihn noch bevor die Einsatzkräfte vor Ort waren selbst aus dem Pkw. 

Der 47-Jährige wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt ins Spital nach Rohrbach gebracht. Die Feuerwehr Auberg entfernte die umgestürzten Bäume.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cru Time| Akt:
AubergRohrbachAutoSturmUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen