Lenker wollte ohne Führerschein einreisen

Keine gute Idee.
Keine gute Idee.Bild: Kein Anbieter/picturedesk.com/APA
Am Montag bestand ein 25-jähriger Bulgare darauf, mit seinem Auto nach Österreich zu fahren, obwohl er keine Lenkerberechtigung hatte.
Um 4 Uhr Früh kam der Mann mit seinem Pkw am Grenzübergang Spielfeld an. Die Beamten fragten ihn nach seinem Führerschein. Diesen konnte er jedoch nicht vorzeigen.

Die Polizisten untersagten dem Bulgaren daraufhin die Weiterfahrt. Auch der Schlüssel des Wagens wurde dem 25-Jährigen abgenommen. Er selbst schien einsichtig zu sein und ging davon.

Bruder musste ihn abholen

Kurze Zeit später kehrte er mit einem Kollegen zurück. Dieser zeigte seinen Führerschein vor und gab an, dass er nun mit dem Auto fahren werde. Die Beamten übergaben dem Mann die Autoschlüssel, beobachteten die beiden jedoch. Aus gutem Grund. Denn erneut setzte sich der 25-Jährige ans Steuer und fuhr mit hoher Geschwindigkeit davon.

CommentCreated with Sketch.3 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Die Beamten der Polizeiinspektion Spielfeld nahmen darauf die Verfolgung auf und konnten den Pkw im Ortsgebiet von Wildon anhalten, nachdem dieser mehrfach Anhaltesignale missachtet und zahlreiche weitere Verkehrsübertretungen gesetzt hatte. Dafür wurde seitens der Bezirksverwaltungsbehörde eine Sicherheitsleistung eingehoben und die Lenkung des Pkws untersagt. Der 25-Jährige konnte nach mehreren Stunden seinen Bruder erreichen, der dann das Fahrzeug übernahm und mit dem 25-Jährigen als Beifahrer in Richtung Slowenien ausreiste.

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
SpielfeldNewsSteiermark

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema