Bursch (18) rammt Laterne und wird schwer verletzt

In Pfarrkirchen kam Montagabend ein Fahranfänger (18) von der Fahrbahn ab. Er geriet auf eine Böschung und riss eine Straßenlaterne aus der Verankerung.

Kurz nach 22 Uhr ging bei den Feuerwehren aus Bad Hall und Pfarrkirchen (Bez. Steyr-Land) der Alarm ein. Die Helfer mussten zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person ausrücken.

Ein Lenker, ein 18-jähriger Fahranfänger aus Pfarrkirchen, war kurz zuvor auf der Wartberger- beziehungsweise Pfarrkirchnerstraße im Gemeindegebiet von Pfarrkirchen aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen.

Das Auto geriet auf eine Böschung, rammte in weiterer Folge eine Straßenlaterne, überschlug sich danach und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Lenker im Auto eingeschlossen

Der Lenker war im Fahrzeug eingeschlossen, er konnte von den Einsatzkräften rasch aus dem Fahrzeug gerettet werden.

Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Verletzte ins Spital nach Steyr gebracht.

Die Feuerwehrmänner sicherten die Unfallstelle ab und unterstützten das Abschleppunternehmen bei der Bergung des Unfallfahrzeuges. Auch die völlig demolierten Straßenlaterne musste von den Einsatzkräften weg geräumt werden.

Der Bereich der Unfallstelle blieb rund eineinhalb Stunden für den Verkehr gesperrt. Die Feuerwehr richtete eine örtliche Umleitung ein.

Während eine Feuerwehr nach rund einer Stunde wieder einrückte, kehrten die Kollegen aus Pfarrkirchen erst um 23.45 Uhr wieder zurück.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Pfarrkirchen bei Bad HallGood NewsOberösterreichPolizeiVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen