Lenkerin (29) mit 2,72 Promille verursachte Alko-Crash

Eine 29-Jährige verlor in Zwettl die Kontrolle über ihren Pkw, krachte in ein entgegenkommendes Auto. Die Lenkerin hatte 2,72 Promille intus.

Die 29-jährige Österreicherin aus dem Bezirk Gmünd lenkte am Samstag um 18.45 Uhr einen Pkw im Freilandgebiet von Zwettl auf der Landesstraße 68 in Fahrtrichtung Zwettl.

Zum selben Zeitpunkt lenkte ein 40-jähriger Österreicher aus dem Bezirk Gmünd einen Pkw auf der Landesstraße 68 in Fahrtrichtung Limbach. Im Fahrzeug befanden sich als Beifahrer seine Ehegattin sowie drei Kinder.

Kollision auf der Landesstraße

Die 29-Jährige dürfte in einer langgezogenen Linkskurve die Kontrolle über das Fahrzeug verloren haben, geriet in den Gegenverkehrsbereich und stieß gegen den entgegenkommenden Pkw des 40-Jährigen.

Frau (34) bei Unfall verletzt

Bei der Kollision wurde die 34-jährige Ehefrau unbestimmten Grades verletzt und in das Landesklinikum Zwettl eingeliefert. Alle anderen Beteiligten blieben unverletzt.

Ein mit der 29-Jährigen durchgeführter Alkotest verlief positiv und ergab einen Wert von 2,72 Promille Atemalkoholgehalt. Ein Alkotest mit dem 40-Jährigen verlief negativ.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wes TimeCreated with Sketch.| Akt:
Unfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen