Leo Aberer lehnte Auftritt bei Kneissl-Hochzeit ab

Der Grazer freut sich momentan über eine unerwartete Platzierung in den spanischen Charts. Putin hat er nicht besungen.
"Great Success", freute sich der 40-jährige Musiker vor wenigen Tagen auf Facebook über seine Chartplatzierung in Spanien. Eine potentieller Nachfolger von "Sorry" steht mit "Mamacita" auch schon in den Startlöchern.



Auch in Österreich schafft er es mit seiner Musik regelmäßig in die Charts. Seinen Bekanntheits- und Fankreis hätte er vor wenigen Wochen immens erweitern können. Wie die "Kleine Zeitung" berichtet, hätte man ihn gerne als musikalischen Akt bei der Hochzeit von Aussenministerin Karin Kneissl gebucht. Doch das Engagement wurde abgelehnt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Will neutral bleiben

Aus Prinzip gibt er keine Konzerte für Politiker, egal welcher Couleur. "Ich will mich grundsätzlich politisch nicht auf eine Seite stellen lassen, sondern neutral bleiben", gibt er sich in der Angelegenheit gegenüber der "Kleinen Zeitung" diplomatisch.

Das nächste Mal live kann man ihn am 31. August bei der 2. Trofaiacher Musicnight erleben.

(baf)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SteiermarkMusikKonzertHochzeit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen