"Gehe lieber ins Gefängnis, als zu meiner Frau zurüc...

Die Polizei in Florida hat einen 70-Jährigen angehalten, der seinen Wagen stehend und durchs Schiebedach steuerte. Der Grund für die Aktion ist durchaus kurios.

Ein 70-jähriger Autofahrer hat auf der Autobahn in Florida für mächtig Wirbel gesorgt. Leonard Olsen fuhr allerdings weder zu langsam, noch zu schnell.

Stattdessen steuerte der Pensionist seinen Pkw stehend durch das Schiebedach. Während der Fahrt streckte er dann auch noch seine beiden Hände auf die Seite.

Ein Beamter außer Dienst bekam davon Wind und filmte die waghalsige Aktion mit. Zudem verständigte er auch gleich seine Kollegen.

Aus Verkehr gezogen

Die Polizisten zogen Olsen schließlich aus dem Verkehr und stellten ihn zur Rede. Bei der Einvernahme nannte der 70-Jährige dann auch den Grund für die Aktion.

Olsen erklärte, dass er lieber ins Gefängnis gehen würde, als zurück zu seiner Ehefrau. Diesen Wunsch konnten ihm die Beamten nach der Fahrt nun erfüllen.

Der 70-Jährige sitzt wegen des Verkehrsvergehens und häuslicher Gewalt in Haft. (wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Usain BoltGood NewsWeltwocheEheGefängnis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen