Jetzt merkt auch DiCaprio, dass der Regenwald brennt

Er wirbt auf Instagram für seine Hilfsorganisation "Earth Alliance", die fünf Millionen Dollar in die Rettung des brasilianischen Urwalds pumpt.
Klima- und Tierschutz hat sich Leonardo DiCaprio schon vor Langem auf seine Fahnen geheftet. Dass er trotzdem noch mit Privatjets um den Globus jettet, stößt bei den normalsterblichen Umweltschützern zwar nicht auf Begeisterung, dafür lässt der Superstar schon mal ein paar Millionen springen.

Wie viele es diesmal sind – um den in Flammen stehenden Regenwald in Brasilien zu retten – ist nicht ganz klar. Die von ihm mitgegründete "Earth Alliance" stellt jedenfalls ein Hilfspaket von fünf Millionen Dollar in Aussicht. Auf Instagram bittet DiCaprio um weitere Spenden.



CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die "Earth Alliance" habe einen "Notfalls-Fonds für den Regenwald" eingerichtet, schreibt der 44-Jährige. "Tretet bei. 100 Prozent Eurer Spende wird an [unsere] Partner gehen, die am Boden daran arbeiten, den Amazonas zu beschützen."

Für Notre Dame, ebenfalls durch ein Feuer zerstört, kamen in kürzester Zeit 700 Millionen Dollar an Spenden zusammen. Für den Regenwald, dem größten Sauerstoffproduzenten des Planeten, dürfte weit weniger zusammenkommen.

Lob hatte DiCaprio übrigens noch für die indigenen Helfer übrig. Er sei ihnen 2017 zur Hand gegangen. Ein wenig deplatziert wirkt nur der letzte Satz: Die "Feuerwehrleute" hätten nicht mal genug Geld, um sich anständiges Zigarettenpapier zu leisten.



(lfd)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. lfd TimeCreated with Sketch.| Akt:
PeopleStarsLeonardo DiCaprio