Leopoldifest in Klosterneuburg fällt doch ins Wasser

Rund 40.000 Menschen pilgern im Durchschnitt am Leopoldi-Wochenende nach Klosterneuburg.
Rund 40.000 Menschen pilgern im Durchschnitt am Leopoldi-Wochenende nach Klosterneuburg.(Bild: Heute/Nittner)
Wegen dem Coronavirus findet heuer kein Leopoldifest auf dem Rathausplatz statt. Auch die Weinkost in der Babenbergerhalle fällt aus.

Wieder fällt ein Traditionsfest Corona zum Opfer: Das mehrtägige Leopoldifest in Klosterneuburg, mit jeweils bis zu 40.000 Besuchern, musste abgesagt werden. Die Entwicklung der Covid-19-Infektionszahlen und die damit verbundenen Einschränkungen zwingen die Stadtgemeinde zu diesem Schritt. Mitte Mai hat die Situation für VP-Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager noch anders ausgesehen. In einem SMS an "Heute" zeigte er sich noch optimistisch:  "Das Leopoldifest wird stattfinden. In welcher Form entscheidet die Situation im November."

Im Mai zeigte sich Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager noch optimistisch bezüglich des Leopoldikirtags.
Im Mai zeigte sich Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager noch optimistisch bezüglich des Leopoldikirtags.Screenshot

Durchführung wäre nicht verantwortungsvoll

Laut Stadtgemeinde sei die Entscheidungen in einer Sitzung des Stadtrates gemeinsam mit allen Fraktionen gefallen. "Grund sind die Prognosen und Entwicklung der Infektionszahlen und die damit verbundenen Vorgaben der Bundesregierung für Veranstaltungen", so die Stadtgemeinde Klosterneuburg. Selbst die reduzierte Durchführung wäre zudem mit einem unverhältnismäßig erhöhten Aufwand an Sicherheits- und Präventionsmaßnahmen verbunden. Dies alles lässt eine Durchführung für die Stadt nicht mehr verantwortungsvoll erscheinen.

Gesundheit der Bevölkerung geht vor

Das Leopoldifest hätte von 13. bis 15. November auf dem Rathausplatz stattgefunden. Zunächst war eine Variante ohne Fahrgeschäfte und Spielbuden geplant. Die jüngsten Entwicklungen haben die Stadt nun zur endgültigen Absage bewogen. Gleiches gilt auch für den Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz. "Die Veranstaltungen rund um den Feiertag zu Ehren des Heiligen Leopold am 15. November werden in der Stadt schmerzlich fehlen. Die Entscheidung ist nicht leichtgefallen, im Sinne der Gesundheit wird die Bevölkerung jedoch um Verständnis gebeten", teilt die Stadtgemeinde mit. Informationen auch unter www.klosterneuburg.at/leopoldi

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. hot TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen