Letzte Ziehung der Mittwochs-Lottozahlen auf ZDF

Bild: ZDF

Am Mittwochabend um 18:50 Uhr macht das ZDF Schluss mit einer TV-Tradition und verabschiedet sich von der Ziehung der Lottozahlen. Damit hat auch Lottofee Heike Maurer ausgedient. Wenn am kommenden Samstag dann noch die Lotto-Sendung in der ARD gelaufen ist, ist die Live-Ziehung im Fernsehen endgültig Geschichte.

Am Mittwochabend um 18:50 Uhr macht das gelaufen ist, ist die Live-Ziehung im Fernsehen endgültig Geschichte.

Von Juli an sind die Ziehungen dann nur noch im Internet auf der Seite www.lotto.de zu sehen. Gezogen werden die Zahlen sowohl mittwochs als auch samstags beim Saarländischen Rundfunk (SR) in Saarbrücken. Im Fernsehen werden die Gewinnzahlen in modernerer und kompakterer Form dann in den Vorabend-Programmen von ARD und ZDF bekannt gegeben: im Ersten am Samstag um 19:57 Uhr vor der "Tagesschau" und im ZDF am Mittwoch um 18:54 Uhr vor der "heute"-Sendung. Während das ZDF ganz auf eine Lottofee verzichtet, soll ARD-Lottofee Franziska Reichenbacher die kurze Präsentation der Zahlen weiterhin übernehmen.

Nach 30 Jahren wolle das ZDF "die Sendung 'Lotto am Mittwoch' den veränderten Sehgewohnheiten der Fernsehzuschauer" anpassen. "Damit erhalten die Zuschauer künftig eine raschere und - kurz vor der Hauptnachrichtensendung - auf das Wesentliche reduzierte Information", so der Sender in einer Erklärung.

Die ARD begründet ihre Entscheidung, die Ziehung zu verlegen, auch mit den unregelmäßigen Sendzeiten: "Der späte Sendetermin und die schwankenden Sendezeiten waren ein Grund für zahlreiche Zuschauerbeschwerden", erklärt das Erste. "Deshalb war es das wichtigste Ziel des Ersten, künftig die Glückszahlen samstags auf einem festen Sendeplatz zu einer attraktiven Sendezeit zu platzieren."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen