Letztes Aufbäumen der Anrainer für Skaterpark

Der Countdown läuft: Mit 31. März muss der Verein "ALM DIY" den selbst aufgebauten Skaterpark in der Leopoldstadt aufgeben. Nun protestiert die Initiative "Nordbahnhofgelände für alle".
Der Countdown läuft: Mit 31. März muss der Verein "ALM DIY " den selbst aufgebauten aufgeben. Nun protestiert die Initiative "Nordbahnhofgelände für alle".

"Wir akzeptieren nicht, dass unser Platz geräumt wird", heißt es in einem offenen Brief u. a. an ÖBB-Chef Kern. "Wir haben dort Tipis für die Kinder gebaut", so Dorothea Trappel von der Initiative.

"Es ist schön, dass sich so viele einsetzen", sagt Skater Benjamin Beofsich von "ALM DIY". Doch: "Wir übergeben den Platz am Donnerstag."

Die ÖBB bleiben dabei: Der Vertrag läuft aus. "Dort sollen Wohnungen gebaut werden. Wir bleiben selbstverständlich auch bei unserem Angebot, dass wir den Abbau inklusive der Kosten übernehmen", so ÖBB-Sprecher Michael Braun.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen