Liam Payne will One Direction wiedervereinen

Mit der 2015 aufgelösten Boyband feierte der Sänger seine größten Erfolge. Nun plant er eine Reunion – muss aber erst Harry Styles erreichen.
Unterwegs Richtung rückwärts – nach vorne geht bei One Direction seit Jahren nichts mehr. Die Burschen der britischen Boyband wandeln derzeit auf Solopfaden. Eine Reunion scheint nun aber wahrscheinlicher denn je.

In einem Radio-Interview (via "Daily Mail") zeigte zumindest Liam Payne Interesse an einer Wiedervereinigung. "Will ich, dass wir uns zusammenraufen? Ja, definitiv", so der Sänger. "Ich sehe keinen Grund, warum wir das nicht können, aber wenn er sich so fühlt, liegt es natürlich bei ihm."



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Er – das ist kein Geringerer als Harry Styles, neben Zayn Malik der erfolgreichste One-Direction-Feschak. Auch Harry soll einer Reunion nicht gänzlich abgeneigt sein, scheut aktuell aber den Kontakt zu Liam Payne: "Ich habe Harry jetzt schon seit Langem nicht mehr gesehen oder gehört. Das ist okay, jeder braucht seinen Freiraum."

Ziehen die beiden an einem Strang, könnte die beliebteste Boyband der letzten zehn Jahre wieder auferstehen.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. lfd TimeCreated with Sketch.| Akt:
MusikStarsLiam Payne

CommentCreated with Sketch.Kommentieren