Libyer wollte Polizisten Drogen verkaufen

Da hat sich ein Drogendealer wohl den falschen Kunden ausgesucht: In der Nacht auf Donnerstag bot ein 25-Jähriger einen Polizisten in der Freizeit Cannabis zum Kauf an.

Gegen 23 Uhr versuchte ein mutmaßlicher Drogendealer in der Salzburger Altstadt seine Ware los zu werden. Dabei erwischte er einen falschen Kunden. Er fragte einen Polizisten in seiner Freizeit, ob er gerne etwas Kaufen wolle.

Der Beamte verständigte sofort seine Kollegen. Diese durchsuchten den Libyer und fanden 17 Päckchen Cannabis mit insgesamt rund 22 Gramm, lauter Einzelportionen, zum schnellen Verkauf. Die Polizei untersucht jetzt, wie lange er der Mann schon Drogen in Slazburg verkaufe. Der 25-Jährige wurde angezeigt, nicht verhaftet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen