Libyscher Flüchtling versuchte Mädchen zu vergewalti...

Als zwei Mädchen in der Nacht auf Samstag in der U-Bahn einen Burschen kennenlernten, hielten sie es für eine gute Idee, noch mit der neuen Bekanntschaft in seine Wohnung zu gehen. Im Stiegenhaus versuchte der 16-Jährige, die älteren Nachtschwärmerinnen zu vergewaltigen.

 

Gegen 04.00 Uhr lernten die jungen Frauen, eine 18-Jährige und eine 20-Jährige, einen Mann in der U-Bahn zwischen Spittelau und Praterstern kennen. Der 16-Jährige sprach die Frauen an und fragte, ob sie mit ihm noch etwas trinken gehen wollen. Sie folgten dem Mann bis zu einem Wohnhaus in der Körnergasse.

Im dortigen Eingangsbereich packte der Teenager plötzlich die Frauen an den Unterarmen und versuchte sie in Richtung Keller zu zerren. Der 20-Jährigen gelang es, sich loszureißen, das Haus zu verlassen und die Polizei zu verständigen.

Das 18-jährige Opfer wurde vom Beschuldigten in einem Kellerabteil zu Boden gedrückt. Der Teenager versuchte die Frau zu vergewaltigen. Auf Grund der massiven Gegenwehr des Opfers, konnten die eingetroffenen Polizisten den 16-Jährigen festnehmen, bevor es zu einer Vergewaltigung kommen konnte.

Der Beschuldigte soll im Laufe des Samstags einvernommen werden. Das 18-jährige Opfer wurde leicht verletzt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen