Liebe macht blind – Herzerlattacke auf Radarkasten

Unbekannte beschmierten diesen Radarkasten mit Herzerl, machten ihn damit blind.
Unbekannte beschmierten diesen Radarkasten mit Herzerl, machten ihn damit blind.privat
Es war wohl eher Ab-, denn Zuneigung: Unbekannte haben einen Radarkasten in Traun mit Herzerl beschmiert – und ihn damit blind gemacht.

Liebe macht blind – heißt es zwar. Aber: Liebe dürfte nicht der Grund gewesen sein, warum Unbekannte einen Radarkasten mit Farbe blind gemacht und damit ausgeschaltet haben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Eine "Heute"-Leserreporterin machte das Foto des Radarkastens in der Schulstraße in Traun (Bez. Linz-Land), unweit der evangelischen Kirche dort. Die Oberösterreicherin geht dort mir ihrem Hund immer Gassi – und bemerkte eben, dass der Blitzer mit Farbe beschmiert wurde.

Unbekannte sorgte so dafür, dass er keine Raser mehr erfassen kann. Und malten obendrein noch ein Herzerl auf den Kasten. Lange blieb die Raser-Falle aber nicht unscharf. Tags drauf war die Farbe schon wieder entfernt worden.

Das Herzerl ist noch da, aber die Scheibe ist wieder farbenfrei. Heißt: Der Blitzer blitzt wieder.
Das Herzerl ist noch da, aber die Scheibe ist wieder farbenfrei. Heißt: Der Blitzer blitzt wieder.privat

Aber: Das Herzerl ist zumindest noch da …

Eine Farb-Attacke auf einen Blitzer gab es zuletzt auch in Linz. In der Dinghoferstraße haben Unbekannte den Radarkasten mit einem schwarzen Stift bemalt.

Um es den Tätern künftig schwerer zu machen, hat Linz jetzt auch Radarfallen aufgestellt, die nicht am Boden stehen, sondern an einem Masten angebracht sind – in gut drei Metern Höhe. "Da oben kann es nicht so leicht beschädigt oder beschmiert werden", so Heinz Felbermayr, Chef der Linzer Verkehrspolizei.

Nav-Account ab Time| Akt:
RaserPolizeiVerkehrTraunOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen